Vorbericht Landesliga Damen

von Petra Molitor

SG trifft auf Viertplatzierten

 

Nach dreiwöchiger Handballpause dürfen die Damen der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg endlich wieder ins Spielgeschehen der Landesliga Süd eingreifen. Am Sonntag zu früher Stunde, um 14.30 Uhr, gastieren sie bei der BWOL-Reservemannschaft des TuS Steißlingen.

Noch befindet sich der TuS auf dem vierten Tabellenplatz, die Verfolger sind ihnen aber dicht auf den Fersen. Für die Gastgeberinnen steht somit eine wichtige Partie an, um sich mit zwei Pluspunkten weiterhin unter den Top 4 zu festigen. Die SG hat durch den Patzer des TV Todtnau in der vergangenen Woche nun sechs Punkte Vorsprung. Einen Ausrutscher möchte sich das Team um Trainer Sven Brugger dennoch nicht erlauben. So ist doch das Ziel, ungeschlagen Meister zu werden.

Das Hinspiel in Triberg war eine klare Angelegenheit für die HLT. Mit einem deutlichen 34:20 fegte man den Gegner vom Bodensee aus der Halle. Dieser reiste damals aber stark dezimiert mit lediglich acht Spielerinnen an. Wie es am kommenden Wochenende aus Steißlinger Sicht sieht , ist nicht bekannt. Zudem kann eine Reservemannschaft immer aus dem Kader der ersten Mannschaft profitieren, zumal diese am Sonntag kein Spiel bestreiten.

Die SG möchte sich aber lieber auf sich selber konzentrieren und die Fehler aus der letzten Partie gegen die HSG Freiburg 3 abstellen. Die Abwehr sollte gegen den TuS von Beginn an hellwach stehen, da Steißlingen über einige flinke Spielerinnen verfügt. Im Training wurde außerdem an der Chancenverwertung gefeilt, diese war zuletzt bei allen Spielerinnen miserabel. Kadertechnisch kann Brugger voraussichtlich aus den Vollen schöpfen.

Zurück