Vorbericht Bezirksliga Herren, Landesliga Damen

von Petra Molitor

Storz-Truppe zu Gast beim SVO

Hornberg/Lauterbach/Triberg. Nach dem freien Osterwochenende ist die Storz-Truppe zu Gast bei der Landesliga-Reserve des SV Ohlsbach. Am kommenden Samstag spielen die Grün/Schwarzen bereits um 16:00 Uhr in der Brumatthalle in Ohlsbach und bestreiten somit das Vorspiel zur Damen-Landesligapartie der SG Ohlsbach/Elgersweier. Die SG reist auf Platz 8 leicht favorisiert nach Ohlsbach, denn das SVO-Team belegt aktuell Platz 11 der Bezirksliga-Tabelle. Als Aufsteiger darf der SVO auch in der kommenden Saison in der Bezirksklasse spielen, denn der Abstieg ist nur noch theoretisch möglich. Durch den 4-Punkte-Vorsprung und das deutlich bessere Torverhältnis zur SG Oberes Kinzigtal sollte in den verbleibenden zwei Partien nichts mehr anbrennen. Dennoch stellt sich die Storz-Truppe auf einen engagiert zu Werke gehenden Gastgeber ein, der am Samstag auch praktisch den Verbleib in der Bezirksliga besiegeln möchte. So lagen die Storz-Schützlinge im Hinspiel am Ende zwar mit 33:24 deutlich vorne, doch nach anfänglicher Überhand (10:4, 19:12, 23:16) verschlief die HLT die erste Hälfte der zweiten Halbzeit und so schmolz der gute Vorsprung bis zur 43. Spielminute, beim Stand von 23:21, dahin. Erst mit einer wachrüttelnden Auszeit in der 52. Spielminute, beim Stand von 26:24, brachte der HLT-Coach Jürgen Storz sein Team wieder in die richtige Spur und dieses sorgte mit einem 7:0 Schlussspurt für den letztlich verdienten 33:24 Erfolg. Am Samstag gilt es über die gesamte Spielzeit eine konstant gute Leistung aufzubieten damit die HLT ihrer Favoritenrolle gerecht werden kann. Dafür ist eine professionelle Einstellung wichtig und das HLT-Team darf sich nicht von den äußeren Rahmenbedingungen beeinflussen lassen.

Dabei muss Jürgen Storz vermutlich auf seinen Spielmacher Robin Moosmann verzichten, der aktuell an einer Fußverletzung leidet.

 

Geschrieben von Frank Ecker / 24.04.2019

 

Damen - Meister empfängt Aufsteiger

Am Samstag kommt es zum Topspiel der Landesliga Süd. Die SG HLT empfängt um 18 Uhr den TV Todtnau.

Die Begegnung verspricht nicht nur vom Papier her ein heißer Tanz um die letzten beiden zu vergebenen Punkte der Saison zu werden. Bereits das Hinspiel war eine enge Partie, welche der Meister denkbar knapp mit 28:29 für sich entscheiden konnte. Besonderes Augenmerk wird man auf die beiden Rückraumspielerinnen und Topscorerinnen Sina Wißler und Celina Oster legen müssen.

Auf Seiten der SG gibt es erneut, wie die gesamte Rückrunde bereits, einige Personalnöte. Nichtsdestotrotz will man alles daran legen, die bislang perfekte Saison auch verlustpunktfrei abzuschließen.

Im Anschluss an das letzte Saisonspiel wird es auf beiden Seiten zu entsprechenden Feierlichkeiten kommen. Nicht nur die SG HLT wird als amtierender Meister allen Grund dazu haben, sondern auch durch deren Verzicht auf den Aufstieg auch die Zweitplatzierten aus Todtnau, welche in der kommenden Saison dann in der Südbadenliga antreten werden.

 

Anpfiff der Partie ist um 18 Uhr in der Jahnsporthalle Triberg.

Zurück