TSV Leistungsriege

von Petra Molitor

Mit einer aufgrund von Verletzungen und terminlichen Problemen auf nur noch 5 Turnerinnen reduzierten Mannschaft startete die WKG Hornberg/Lauterbach in den Endkampf der Gauliga. Hier galt es den derzeitigen 1. Tabellenplatz zu halten. Am Sprung konnte Nadine Kunz einen sehr guten Yamashita zeigen, für den sie 12,8 Punkte und somit die beste Sprungwertung des Tages erhielt, auch Leonie Öhler konnte für ihren Yamashita, der nicht ganz sicher in den Stand geturnt wurde, 12,05 Punkte erreichen, Bianca Moosmann steuerte noch 12,2 Punke bei für einen Überschlag mit zwei halben Drehungen, so dass das Gerät als beste Mannschaft beendet werden konnte. Am Stufenbarren zeigte Leonie ihr Können und turnte fließend ihre Übung durch, so dass sie 12,2 Punkte dafür bekam, Nadine erreichte 11,7 Punkte und Bianca, bei der die Drehung beim Abgang nicht fertig geturnt war, wofür es einen Abzug von 1 Punkt gab, erhielt 10,85 Punkte. Wie auch in den beiden ersten Wettkämpfen reichte es für die WKG am Stufenbarren wieder nur auf den 3. Platz. Am Balken zeigte Bianca eine sehr saubere und sichere Übung und wurde für ihre Eleganz bei einem Abzug von nur 0,9 Punkten mit 13,2 Punkten belohnt. Kiara Grieshaber, die noch etwas mehr Schwierigkeiten in der Übung zeigte und diese auch sehr sicher durchturnte, erhielt verdient mit 13,4 Punkten die zweitbeste Tageswertung an diesem Gerät, Nadine musste leider einmal das Gerät verlassen, konnte somit noch 12 Punkte zum Ergebnis beisteuern und Balken wurde als zweitebeste Manschaft beendet. Am Boden konnten alle noch einmal ihre Stärke beweisen, so dass die WKG Turnerinnen das Gerät gewinnen konnten. Nadine konnte einmal mehr eine Gerätebestnote einheimsen, gespickt mit Schwierigkeiten und einer D-Note von 5,1 wurde sie mit 13,7 Punkten belohnt, dicht gefolgt von Bianca, deren Übung noch höhere Schwierigkeiten aufweisen. Bei einer D-Note von 5,5, jedoch etwas mehr Abzügen konnte sie sich mit 13,6 Punkten über die zweitbeste Wertung am Boden freuen. Auch Kiara erhielt noch gute 13 Punkte.

Nadine Kunz war letztlich mit ihren guten Leistungen und 50,2 Punkten beste Turnerin des Tages.

Im Gesamtergebnis des Rückkampfes reichte es leider nur auf den 3. Rang, zwar mit nur 0,3 Punkten Rückstand zum Zweitplatzierten Donaueschingen und 1,5 Punkten Abstand zum Erstplatzierten Bräunlingen, jedoch konnten lediglich 2 Gewinnpunkte hinzugewonnen werden.

So musste der Gesamtsieg in der Gauliga an den TuS Bräunlingen abgegeben werden und die WKG Hornberg/Lauterbach erreichte den 2. Platz.

Ronja Bähr, die hier ihren ersten Vierkampf turnte, konnte zwar mit einigen Schwächen am Stufenbarren aber sonst sehr soliden Leistungen bereits sehr gut mithalten und wird in Zukunft eine gute Stütze für die Mannschaft sein.

 

Zurück