TSV Leistungriege

von Petra Molitor

Im Endkampf der Leistungsklasse 4 konnten sich die Mädels der WKG Hornberg-Lauterbach erneut den 4. Platz erkämpfen, dieses Mal mit nur noch einem Rückstand von 0,8 Punkten auf den 3. Platz. Somit beendeten sie die Runde im Gesamten mit einem guten 4. Platz. Gestartet wurde erneut am Stufenbarren, an dem die WKG-Mädels nun ihre Übungen ohne Pausen durchturnen konnten. Mit sehr guten 11,75 Punkten von Stella Moosmann und jeweils 11,3 Punkten von Stella Staiger und Anna Broghammer erreichten sie hier den 4. Platz.  Am Balken konnte Stella Staiger ihr Rad leider nicht so sicher zeigen, wie beim Rückkampf, konnte jedoch immer noch gute 11,5 Punkte zum Ergebnis beitragen, Caitlin Fichter erhielt 11,3 Punkte, Jeanette Bühler und Stella Moosmann jeweils 11,2 Punkte. Die WKG beendete das Gerät als Fünfter. Am Boden zeigte Leni Rapp ihre Übung gewohnt sauber und mit nur wenigen Fehlern, so dass sie mit 12,65 Punkten belohnt wurde. Jeanette Bühler bekam für ihre Übung 12,2 Punkte und Caitlin Fichter 12,15 Punkte. Auch Liv King, die hier ihren ersten Wettkampf turnte, musste sich mit ihrer Übung nicht verstecken, sie erhielt 11,95 Punkte. Lilia Moosmann, die im Hinkampf mit ihrer Bodenwertung noch sehr gut zum Gesamtergebnis beitragen konnte, zeigte dieses Mal leichte Schwächen und kam mit 11,8 Punkten nicht in die Wertung. Zum Abschluss turnten Leni Rapp (12,25), Stella Staiger (12,2) und Stella Moosmann (12,15) einen Überschlag über den Sprungtisch. Aber auch Caitlin, die den Überschlag in Rückenlage auf den Mattenberg zeigte, konnte mit nur 0,5 Punkten Abzug stolz auf ihre Leistung sein. Die WKG-Mädels konnten der Sprung als drittbeste Mannschaft beenden.

Für die WKG Hornberg-Lauterbach turnten: Jeanette Bühler, Leni Rapp, Stella Staiger, Stella Moosmann, Caitlin Fichter, Anna Broghammer, Lilia Moosmann und Liv King.

Zurück