Saisonvorbericht inkl. Vorbericht - Handball Bezirksliga SG HLT vs. HSG Ortenau Süd 2

von Petra Molitor

SG HLT Herren 1 und Coach Lars Kienzler starten in die erste gemeinsame Saison / Auftakt in Triberg gegen die Landesligareserve der HSG Ortenau Süd

SG Hornberg/Lauterbach/Triberg (SG HLT) Herren 1

Nach dem coronabedingt abrupten Saisonende und Platz 5 in der Bezirksklasse kam es im HLT-Lager zum angekündigten Trainerwechsel. Lars Kienzler übernahm das Traineramt von Jürgen Storz.

 

Auf die Frage: „Was ihn dazu veranlasst hat Trainer der 1. Herrenmannschaft zu werden?“ antwortet Lars Kienzler mit einem Lächeln. „Ich war früher schon Jugendtrainer, begeistere mich für Handball und war immer schon gewillt ein Traineramt auszuüben. Das war als Spieler zeitlich nicht machbar. Nach dem ich jetzt als Spieler nicht mehr agiere, habe ich die nötige Zeit für dieses wichtige Amt. Gleichzeitig haben wir zu dieser Saison einen größeren Umbruch in unserem Kader. Viele junge Spieler kamen hinzu, sodass ich auch ausreichend Abstand zu den meisten Spielern habe und vieles bewegen kann“.

 

Die coronabedingt längere Pause nutzte Lars Kienzler um seine Trainingspläne zu erstellen und ab Mitte Juni lud er zum gemeinsamen Laufen ein. Darauf aufbauend startete die offizielle Vorbereitung Anfang Juli. Allen war klar, dass die geplanten vierzig Termine schweißtreibend werden, doch alle waren auch gleichermaßen motiviert endlich mal wieder einen Ball in der Hand halten zu können. Ausdauer, Kraft, Fitness, Athletik, Taktik und das Spiel mit dem Ball sorgten für ein abwechslungsreiches Vorbereitungsprogramm. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Marisa Eder, die wichtige Einheiten in Sachen Fitness und Stabilität leitete. In insgesamt 5 Vorbereitungsspielen konnte alles unter Wettkampfbedingungen getestet und analysiert werden. Coach Lars Kienzler zeigt sich insgesamt zufrieden.

Auch im Rückblick zur Vorbereitung: „Die Vorbereitung verlief außerordentlich gut. Es war eine intensive Zeit, mit einer sehr hohen Trainingsbeteiligung. Meine Mannschaft hat einen brutal guten Fitnesszustand und ich kann sagen, dass sich mein Einsatz für die Trainingsvorbereitung gelohnt hat, so der neue HLT-Chefcoach.

Wie sich das am kommenden Samstag in der Jahnsporthalle in Triberg darstellt, wird sich zeigen. Mit Anpfiff um 20:00 Uhr startet für die Kienzler-Truppe die neue Bezirksligasaison. Eine Saison mit einigen Fragezeichen. Größtes davon ist sicherlich, ob die Saison tatsächlich zu Ende gespielt werden kann. Wenn es nach dem Willen des teils neu formierten HLT-Lagers geht, dann muss das klappen. Nach mehr als 6 Monaten ohne Pflichtspiel brennt das Team für diese Saison und möchte Einiges unter Beweis stellen. Kienzler selbst fasst das mit seinen Worten zusammen: „Ich habe eine sehr lernwillige, junge und hungrige Truppe. Diese wird und darf ihre Fehler machen. Gut, dass dieser junge Teil des Teams auch erfahrene Spieler an der Seite hat. So wollen wir in dieser ersten gemeinsamen Saison eine gute kompakte Abwehr stellen. Hierfür haben wir die Grundlagen gelegt. Darauf aufbauend werden wir in einem weiteren Step unser Tempospiel und vor allen Dingen unser Spielsystem entwickeln. Insgesamt gilt es mehr Flexibilität im Angriffsspiel zu haben. Wir werden uns nicht in der ersten Saison selbst unnötig unter Druck setzen, denn das ganze System ist auf 2-3 Jahre angesetzt“.

Doch tatsächlich haben die ersten drei Partien bereits richtungsweisenden Charakter. Im ersten Heimspiel am kommenden Samstag 20:00 Uhr in der Jahnsporthalle in Triberg empfangen unsere Herren 1 die HSG Ortenau Süd 2. Hier wird die HLT-Defensive bereits mächtig unter Beweis gestellt, da die Gäste mit Alexander Kuhnigk den Torschützenkönig der vergangenen Saison im Gepäck haben.

Danach geht es am zweiten Spieltag zum TuS Nonnenweier, welches sich den Aufstieg als Ziel gesetzt hat.

Mit gleicher Zielsetzung agiert der TuS Oppenau, der dritte Gegner unserer Herren 1.

 

Bleibt dem Team noch eine Woche für den letzten Feinschliff und um das ein oder andere Wehwehchen behandeln zu können damit Lars Kienzler auf einen vollzähligen und schlagkräftigen Spielerkader zugreifen kann.

 

Die SG HLT setzt sowohl in Triberg als auch in Hornberg auf die Unterstützung aus den eigenen Reihen. Zum Schutz gegen Corona gibt es allerdings nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen und es gelten besondere Hygiene-/Maßnahmen zum Schutz aller.

Wir bitten im Vorfeld um Beachtung!

Siehe hierzu unsere Homepage Rubrik „Infos zu Corona“: https://www.sghlt.de/infos-zu-corona/

 

Zurück