10 Jahre unermüdlicher Einsatz für den Handball in der Region

von Petra Molitor

Friedrich Wöhrle und Christian Kaspar

Christian Kaspar feiert 10-jähriges Jubiläum als Abteilungsleiter Handball des TV Hornberg.

Während die Handballer der SG HLT hoffen, dass nach langen Pause bald wieder trainiert werden darf, feiert der Hornberger Abteilungsleiter Christian Kaspar ein besonderes Jubiläum.
Trotz der Corona-Unterbrechung wollen wir seine ehrenamtliche Tätigkeit, die für unsere Gesellschaft so wichtig ist, würdigen.

Als Christian Kaspar am 06.05.2011 das Amt des Abteilungsleiters Handball im TV Hornberg übernahm befand sich die Handballregion im Umbruch. Nicht nur die jüngste Fusion des TVH mit dem TSV Lauterbach zur SG Hornberg/Lauterbach, sondern auch die Zusammenlegung der Bezirke Offenburg und Schwarzwald stellten die Abteilungsleitung vor neue Herausforderungen.

Angesichts schwindender Kinderzahlen und der starken sportlichen Konkurrenz aus der Ortenau musste die SG-Leitung einiges investieren, um nicht in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Gemeinsam mit Vize-Abteilungsleiter Sascha Staiger kam nun frischer Wind in die Handballabteilung. In den vergangenen Jahren wuchsen die Anforderungen und Aufgaben immer weiter, sodass als erstes die Organisation der Abteilung veränderte wurde.

Durch die Einführung eines neuen Organigramms konnte Christian viele helfende Hände für die Handballabteilung gewinnen. Nach und nach wurden die Aufgaben, wie zum Beispiel die Organisation des Freestyle-Turniers, auf mehrere Schultern verteilt. Christian Kaspar selbst ging mit gutem Beispiel voran und war sich für keine Aufgabe zu schade. Seine pragmatische und lösungsorientierte Herangehensweise zeichnet ihn seit jeher aus.

Mittlerweile wuchs der Kreis der "Verbesserer", wie die Posten im Organigramm heißen, immer weiter an. Doch anstatt sich zurückzulehnen entwickelte Christian immer neue Ideen und stellte die Weichen für die Zukunft. Neben dem bereits sehr erfolgreichen Damenhandball, konnte er durch die Verpflichtung von Trainer Jochen Kilguß auch den Herrenbereich zurück in die sportliche Erfolgsspur bringen. Sportlich setzt "Krümel", wie er genannt wird, bis heute Akzente beim Basketball als Aufwärmspiel.

Ungeachtet des sportlichen Erfolgs arbeitete Christian unermüdlich an der Zukunftssicherung der Handballabteilung. So entstand auch die Idee zu einer weiteren Fusion mit dem TV Triberg. Mit der neu gegründeten SG Hornberg/Lauterbach/Triberg (kurz SG HLT) konnte erstmals eine vollständige Jugend im männlichen Bereich erreicht werden. Auch der weibliche Bereich vergrößerte sich stetig und wird mit der kommenden Saison ebenfalls alle Klassen besetzen.

Natürlich hatten viele weitere Personen, wie Trainer, Schiedsrichter & "Verbesserer" ebenfalls einen großen Anteil an der positiven Entwicklung der SG HLT. Allerdings konnte Christian durch seine Entscheidungsfreude und den Mut auch Risiken einzugehen maßgeblich dazu beitragen.
Erwähnenswert ist ebenfalls das Engagement seiner Frau Juliane, die aktuell als Vize-Abteilungsleiterin und zentraler Spielkoordinator eine weitere wichtige Stütze der SG HLT ist. Gemeinsam sind die beiden die zentrale Anlaufstelle für den Verband und über die Ortsgrenzen hinaus für Ihre konstruktive und zuverlässige Art bekannt.

Zwei der größten Highlights der letzten 10 Jahre waren sicherlich die Spiele gegen die Bundesligamannschaften der TuSsies Metzingen (Damen) & HBW Balingen/Weilstetten (Herren). Auch hier war Christian der Initiator und Organisator des Events, der nicht zuletzt am Ende selbst hinter der Theke stand.

Leider blieb ihm ein feierlicher Rahmen für dieses Jubiläum vergönnt. TVH-Vorstand Friedrich Wöhrle überreichte Christian aber stellvertretend die Glückwünsche und ein kleines Präsent.
Christian wünschen wir auch für die kommenden Jahre viel Erfolg und Energie für sein Ehrenamt.
Mit diesem Bericht wollen wir in Namen aller Handballer der SG HLT sagen: "DANKE Krümel für deine herausragende Arbeit im Verein!" 

Zurück