Bericht Landesliga Männer

von Petra Molitor

SG Hornberg/Lauterbach/Triberg (SG HLT) Herren 1

TV Pfullendorf vs SG HLT (28:33/15:17)

Spielbericht - Handball Landesliga Süd

 

SG HLT sammelt wichtige Auswärtspunkte beim TV Pfullendorf

 

Am Samstagabend reiste die SG HLT zum zweiten Auswärtsspiel nach Pfullendorf um dort ihren ersten Auswärtssieg einzufahren.

Von Beginn an stellte die SG HLT eine starke Abwehrreihe auf die Platte und machte es somit dem Gegner schwer ins Spiel zu finden. Mit dieser guten Abwehrleistung erspielte man sich gleich eine zwei bis drei Tore Führung, die in der 16. Spielminute sogar auf einen 4-Tore-Vorsprung ausgebaut werden konnte. Bis zur Halbzeit schaffte es die HLT jedoch nicht sich entscheidend abzusetzen und so ging man mit einem verdienten 2-Tore-Vorsprung (17:15) in die Pause.

Die Halbzeitansprache in der Kabine der Hausherren muss wohl Wirkung gezeigt haben, denn zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischte der TV Pfullendorf den besseren Start. Tor um Tor holten die Mannen um Coach Arno Uttenweiler auf und glichen in der 32. Spielminute beim Stand von 17:17 zum zweiten Mal in diesem Spiel aus. Somit war das Spiel wieder komplett offen, was die Hausherren weiter motivierte. Vermutlich auch deshalb kam es in den kommenden acht Spielminuten zum Schlagabtausch auf Augenhöhe, was die Spielstände von 18:18, 19:19, 20:20 und 21:21 unterstreichen. Im Nachhinein betrachtet sicherlich die Schlüsselphase des Spiels. Gut, dass die Wingertersieben sich in dieser Phase nicht aus dem Konzept bringen ließ und dagegen hielt. Mit eisernem Wille im Gebäck sowie einer unbeschreiblichen Moral packten die Grünschwarzen dann die verbleibenden zwanzig Spielminuten an. Es folgte ein 4-Tore-Lauf, mit je zwei Toren durch Matthias Langenbacher und Jan Moosmann. 25:21 stand auf der Anzeigetafel und noch rund fünfzehn Spielminuten. In dieser wichtigen Phase des Spiels waren alle HLT Männer gefordert, die verdiente Führung bis zur Schlussminute zu verteidigen und weiter im Angriff mit klaren Torchancen das Spiel an sich zu reißen. Das gelang letztlich auch. Einzig beim Stand von 25:27 (49. Spielminute) waren die Linzgauer nochmals auf zwei Tore dran. Doch von da an lag die SG jeweils 3 bis 5 Treffer vorne und fuhr clever den ersten Landesliga-Auswärtssieg der jungen HLT-Geschichte ein und so holte man sich verdient die 2 Punkte im Linzgau mit einem Endstand von 33:28 für die SG HLT.

SG-Coach Wingerter zeigte sich zufrieden: „Schön, dass wir hier zwei Punkte mitnehmen, die wir insgesamt betrachtet auch verdient haben. Neben guten spielerischen Akzenten hat mich insbesondere die abermals tolle mannschaftliche Moral erfreut, die hier spielentscheidend war. Wenn wir beides in diesem Maße abrufen können, dann wird es für die anderen Mannschaften, die ebenfalls um den Klassenerhalt spielen, sehr schwer uns zu schlagen“.

Mit einem ausgeglichenen Punktekonto (5:5) und dieser starken Mannschaftsleitung geht die SG motiviert in Ihre nächste Aufgabe und empfängt am kommenden Wochenende ihren nächsten Gegner TuS Ringsheim.

Für die SG HLT:

Frank Ecker, Andreas Moosmann (beide Tor); Dennis Arnold (2); Maurizio Fabiano (3); Matthias Langenbacher (9); Jan Moosmann(7); Bruno Kürner; Benedikt Molitor (1); Thomas Kuner (4), Lars Kienzler (3); Sascha Staiger (2); Robin Moosmann (2); Daniel Arnold; Maximo Schaumann;

 

Spielfilm:

0:1, 0:2, 1:3, 3:4, 5:4, 5:5, 6:6, 8:6, 9:7, 9:9, 11:9, 12:10, 13:12 (HZ), 14:12, 14:14, 16:14, 18:16, 18:17, 21:17, 21:18, 24:20, 24:24 (Endstand)

 

Geschrieben von Thomas Kuner am 22.10.2017

Zurück