Vorbericht Bezirksliga Herren, Südbadenliga Damen

von Petra Molitor

 

\n

 SG-Damen müssen an Hinspiel-Leistung anknüpfen

\n

 

\n

Nach dem souveränen Derby-Sieg vergangene Woche gegen das Team aus Freudenstadt müssen die SG-Damen nun auswärts ran. Am kommenden Samstag reisen sie zur Drittligareserve der HSG Freiburg.

\n

 

\n

Ein Gegner, der schon seit einigen Jahren in der Südbadenliga vertreten  und somit ein bekannter Gegner ist. Allerdings gleichen Reservemannschaften immer einer Wundertüte. Man weiß nie ob und welche U21-Spielerin auf dem Feld stehen wird, um Spielpraxis zu bekommen. Da die „Erste“ kommende Woche spielfrei hat, ist es durchaus möglich, dass der Kader der zweiten Mannschaft erweitert wird. Durch diese Regelung hat die HSG 2 bisher 23 verschiedene Spielerinnen zum Einsatz gebracht. Die Mannschaft um Trainer Werner Heidig darf sich davon aber nicht beirren lassen. Hornberg muss sich auf  seine eigenen Stärken fokussieren und versuchen, die technischen Fehler der vergangenen Spiele gering zu halten bzw. einzustellen. Entscheidend wird am Wochenende sicher wieder die Defensive sein. Im Hinspiel zeigte die SG eine starke Abwehr, die lediglich 18 Gegentreffer zuließ. Durch die eroberten Bälle konnten die Ho/La-Damen viele Tempogegenstöße laufen und somit ihre Gegnerinnen überrennen. Mit einem deutlichen 34:18 wurde die HSG nach Hause geschickt.

\n

 

\n

Auch dieses Mal soll es so für die SG laufen. Vergangene Ergebnisse haben aber gezeigt, dass Auswärtsspiele in Freiburg kein gutes Ende für die Hornbergerinnen nehmen. Bisher konnte lediglich ein Punkt aus der

\n

Gerhard-Graf-Halle entführt werden. Das soll sich am Samstag aber ändern. Für beide Teams sind die zwei Punkte wichtig, so können die vorderen Mittelfeldplätze gesichert werden. Anpfiff ist um 18 Uhr in Freiburg.

\n

 

Handball Bezirksliga Offenburg/Schwarzwald

\n

Vorbericht der HSG Ortenau Süd 2 vs SG Hornberg/Lauterbach

\n

Hohe Auswärtshürde für die SG Herren

\n

 

\n

Nach dem Heimerfolg in Triberg gegen die Südbadenliga-Reserve aus Ottenheim folgt für die SG HoLa eine schwierige Auswärtshürde bei der Landesliga-Reserve HSG Ortenau Süd. Anpfiff ist am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr in der Rheintal-Sporthalle in Lahr.

\n

Die SG weiß um die Stärken des Gastgebers, was 60 arbeitsreiche und kraftraubende Spielminuten erwarten lässt. So gestaltete sich das Hinspiel bei ausgeglichener erster Hälfte (10:10) auch in Abschnitt zwei recht ausgeglichen. Die SG hatte am Ende beim Stand von 26:23 leicht die Nase vorne. Am Sonntag gilt es den Grundstein in der Defensive zu legen. Dabei liegt das Augenmerk auf dem HSG Schützenduo Kuhnigk/Wacker, die gemeinsam in dieser Saison bereits 221 Mal eingelocht haben. Klar, dass neben der Defensivarbeit auch die SG Torfabrik gefordert ist. So muss es dem SG Coach gelingen die richtigen Mittel gegen die kampfstarke HSG Abwehrreihe zu finden. Wohlwissend dieser schwierigen Aufgabe herrscht im SG-Lager Zuversicht, denn Lohn der Arbeit sollen zwei Punkte sein. Damit bliebe der komfortable Vorsprung auf Platz 3 erhalten, was Coach und Mannschaft zusätzlich motiviert.

\n

Wer nach dem Sonntagsspaziergang noch etwas Handballsport sehen möchte, der ist gerne nach Lahr eingeladen. Die SG freut sich auf die Unterstützung.

\n

Geschrieben von Frank Ecker/26.03.2017

\n

 

Zurück